Fotografien – Festplatten Chaos

Wie sortiert Ihr Eure Fotografien?

Es werden immer mehr Fotos, immer mehr Ordner und irgendwann muss man mal wieder anfangen seine Festplatte aufzuräumen. Da wird dann auch noch mal über das bisherige System nachgedacht…

Beispielbild Foto-Ordner

Beispielbild Foto-Ordner

Ich versuche jetzt eine möglichst flache Struktur beizubehalten. Mich nervt es immer sehr, wenn man in „tausend“ Unterordnern suchen/klicken muss, um an das gesuchte Bild zu kommen. Meine zukünftige Strategie:

Jahr-Monat-Tag – Ereignis

also z. B.: 2013-02-11 Karneval-Rosenmontagszug

Da sollen dann alle Fotos herein. In diese Ordner lege ich dann nach Bedarf noch Ordner wie: Engere Auswahl, Bearbeitungen und ähnliches an. Einzig für meine Familie gibt es dann auf oberster Ebene Ordner mit den Namen der Personen, in denen einzelne Bilder gesammelt werden, bzw. Bearbeitungen aus den anderen Ordnern verlinkt werden.

Alle Bilder, die nicht durchs Fotografieren entstanden sind, kommen in den jeweiligen Ordner, den ich für die Programme anlege, die ich benutze. Wenn ich also z. B. ein Bild in Blender erstelle, habe ich dort einen Projekt-Ordner, der einige Unterordner enthält: Render-Ergebnisse, Texturen, Sonstige Dateien, Weiterverarbeitungen. Wenn ich also jetzt ein gerendertes Bild noch einmal mit Gimp oder Photoshop bearbeite, werden die Ergebnisse und die Arbeitsdateien in dem Weiterverarbeitungs-Ordner gespeichert.

Ich erhoffe mir, auf diese Weise eine einheitliche Ablage zu schaffen, was bei vielen eingesetzten Programmen manchmal nicht leicht ist.

Wie macht Ihr das? Habt Ihr eine andere Struktur? Schreibt gerne Eure Methode in die Kommentare.

 

{ 0 Kommentare }

Schreibe einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Translate »
%d Bloggern gefällt das: